«ProProcess V2.0» freigegeben

ProNovia ProProcess – Business Process Framework – unsere Plattform zur einfachen Abbildung von beliebigen Geschäftsprozessen mit der direkten Integration zur Anlage und Pflege von SAP Daten ist im Release 2.0 (Codename «Dragon Fruit») verfügbar. Der Release umfasst über 50 Verbesserungen, verschiedene interne Optimierungen und 12 neue Funktionalitäten.

Auszug aus den neuen Funktionen: 

  • Objektliste: Mit ProProcess 2.0 wird die Möglichkeit einer Objektliste eingeführt. So kann man zu einem Prozess mehrere Objekte hinzufügen, die im Prozess für verschiedene Aufgaben verteilt und verwendet werden können. Zudem ist es möglich, Zusatzdaten zu diesen Objekte zu pflegen und im Prozess weiterzuverwenden.
  • Subprozesse: Neu können innerhalb eines Prozesses der Start von weiteren Prozessen direkt modelliert werden. Somit lassen sich Prozesse in kleinere wiederverwendbare Unterprozesse aufteilen und sowohl seriell wie auch parallel verarbeiten. 
  • Unterstützung neuer SAP Objekte: Diverse zusätzliche SAP Objekte können mit einem Prozess bearbeitet bzw. in den Prozess integriert werden. (Merkmal, Arbeitsplatz, Dokumentstückliste, Klasse, Material Verkaufsdaten, Materialstückliste, Prüfplan, Normal-Arbeitsplan, Geschäftspartner, Allgemeiner Kunde/Debitor, Debitor, Kunde, Allgemeiner Lieferant/Kreditor, Kreditor, Lieferant, Sachkonto, Sachkonto im Buchungskreis)
  • Neue Aufgaben: Es stehen verschiedene neue Aufgaben zu Verfügung, z.B. SAP Objekt anlegen / ändern, Dokumentversion anlegen, Sprachdokument anlegen, Materialsicht anlegen, Massenstatuswechsel etc.
  • Prozess-Anzeige im Widget «Org.Einheit»: Laufende Prozesse werden im Widget "Organisationseinheiten (Material)» angezeigt.
  • Export der ProProcess-Grafik: Neu kann im ProProcess Designer die Prozess-Grafik heruntergeladen werden.

Details zum Release finden Sie im  Support Center.